Impressum | Sitemap | Login |
DeutschEnglishFrenchRussian
HOMEAKTUELLESDOWNLOADNEWSLETTERKONTAKT

Suche:

Rechtsgebiete
Sonstige Leistungen
Online-Dienste
Beratung-Online
Inkasso-Online
Verkehrsrecht-Online
Korrespondenzgemeinschaft


zur Online-Schadensregulierung

diese Seite wurde erstellt mit fastpublish CMS - Content Management System


Sie befinden sich hier : Online-Dienste » Inkasso-Online

Inkasso-Online

Forderungsmanagement - bundesweit


Inkasso-online 1



Ihr Problem:
 unbeglichene Rechnungen & hohe Außenstände

Sie haben gute Leistung erbracht, aber Ihr Kunde kommt seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach! Schriftliche und/oder telefonische Mahnungen haben Ihren Schuldner bislang nicht veranlasst, endlich Ihre Rechnung zu bezahlen. Dann befinden Sie sich mit Millionen von Leistungserbringern in guter Gesellschaft. Denn die Zahlungsmoral privater Verbraucher und liquiditätsschwacher Unternehmen sinkt kontinuierlich.

Verabschieden Sie sich von dem gut gemeinten Gedanken, irgendwann werden Ihre Mahnbemühungen schon zum Erfolg führen. Die Erfahrung zeigt vielmehr, dass Ihr Schuldner auch zukünftig in aller Regel seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen wird und letztlich nur mit Ihrer Geduld spielt. Wertvolle Zeit, die Sie jetzt verlieren, schwächt zum einen Ihre eigene Liquidität und birgt zum anderen ein hohes Risiko, die Forderung mit einem Totalausfall gänzlich abschreiben zu müssen. Denn die beharrliche Zahlungsverweigerung Ihres Kunden kann auch ein erstes Anzeichen einer drohenden Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz sein. Gerade dann ist Gefahr im Verzug und Schnelligkeit geboten. 


Die Lösung:  in 4 schnellen Schritten professionell zu Ihrem Geld


                                 Der schnelle Weg zu Ihrem Geld 
                                  Inkasso-      Formular      Formular     professionelle
                                  Online         ausfüllen      absenden    Beitreibung
                                  aufrufen                                           einleiten


Wie es funktioniert? Mit Aufruf unseres Inkasso-Online-Formulars können Sie uns im Formularbereich alle für die Mandatsbearbeitung relevanten Daten online mitteilen und nach Fertigstellung an uns übersenden. Wir überprüfen Ihre Angaben und bestätigen Ihnen Ihren Auftrag zur professionellen Forderungsbeitreibung werktags innerhalb von 24 Stunden.

Mit Annahme des Mandates werden wir umgehend mit Ihrem Schuldner in Kontakt treten um eine letzte effiziente außergerichtliche Lösung zu finden. Sollte auch diese Maßnahme erfolglos bleiben, erfolgt die sofortige Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens. Im Gegensatz zu vielen gewerblichen Inkassobüros beinhaltet das Forderungsmanagement durch Rechtsanwälte die vorherige rechtliche Prüfung der Beitreibungsfähigkeit Ihrer Forderung. So wie Sie Spezialist auf Ihrem Gebiet sind, verfügen wir über die Erfahrungen und das Know-How im Forderungsmanagement und der Zwangsvollstreckung.
  

Noch Fragen?  weitergehende Informationen finden Sie hier










Letztes Update 05.06.2007 | Copyright© Rechtsanwaelte Mayer 2007 | Seite drucken: Inkasso-Online | Seite einem Freund senden: Inkasso-Online


Aktuelles
mayer Rechtsanwälte mit neuem Internetauftritt (21.05.2018)
dank fastpublish CMS jetzt noch leistungsfähiger
 
Neue Düsseldorfer Tabelle - Stand 01. Januar 2011 (25.02.2011)
Unterhaltsbedarfssätze zum 01.01.2011 modifiziert
 
Keine Zahlungspflicht bei Nutzung dubioser Internetangebote (23.02.2011)
AG München entschärft Internet-Vertragsfallen unseriöser Anbieter
 
Rechtsstaatsprinzip verpflichtet die Instanzgerichte zur Parteivernehmung und Parteianhörung (23.02.2011)
zum Beschluss des BAG vom 22.05.2007 - 3 AZN 1155/06
 
BGH verpflichtet Telefongesellschaften zur Auskunft gegenüber Verbrauchern bei unverlangt zugesandten Werbe-SMS (23.02.2011)
zum Urteil des BGH vom 19.07.2007 - I ZR 191/04
 
Alkoholverbot für Fahranfänger und Fahranfängerinnen (23.02.2011)
Aktuelle Gesetzgebung - der neue § 24c StVG: sein Inhalt und die Rechtsfolgen bei Verstößen
 
Kündigung des Mietverhältnisses nach Falschberatung durch den Mieterschutzverein rechtmäßig (23.02.2011)
zum BGH Urteil vom 25.10.2006 - VIII ZR 102/06
 
Mietminderungs-Tabelle bei Wohnraummängeln (23.02.2011)
Richtwerte zur Mietzinsminderung bei Gebrauchsbeeinträchtigungen der Mietsache
 
Keine Pflicht zu Schönheitsreparaturen bei Auszug: isolierte Endrenovierungsklausel unwirksam (23.02.2011)
zum Urteil des BGH vom 12.09.2007 - VIII ZR 316/06
 
Pflichtangaben in E-MAILS (23.02.2011)
Unser Leitfaden für Gewerbetreibende - neu zu beachtende Formvorschriften
 
Aufsichtsratmitglied darf AG nicht entgeltlich beraten (23.02.2011)
zum BGH Urteil vom 20.11.2006 - II ZR 279/05
 
Testamentsgestaltung zur Umgehung des Pflichtteils (23.02.2011)
Der vergiftete Pflichtteilsanspruch durch taktische letztwillige Verfügungen - zum Beschluß des OLG Hamm vom 11.01.2005 - 15 W 391/03
 
Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer verfassungswidrig (23.02.2011)
zum Beschluss des BVerfG vom 31.01.2007 - 1 BvL 10/02
 
Unterhaltspflicht bei Aufnahme selbständiger Tätigkeit (23.02.2011)
Berufung auf Leistungsunfähigkeit eingeschränkt
 
Arbeitgeberpflichten nach AGG (23.02.2011)
Leitfaden - was Arbeitgeber nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz beachten müssen
 
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) (23.02.2011)
Schadensersatzpflicht bei diskriminierender Stellenausschreibung
 
Vergütungspflicht bei einem Praktikum (23.02.2011)
Unser Leitfaden "Praktika" - was Praktikanten und Arbeitgeber wissen sollten
 
Bussgeldkatalog (11.06.2007)
Kurzübersicht der Rechtsfolgen bei Verkehrsverstößen - Bussgeld, Punkte und Fahrverbot
 
Vorsatzannahme bei Geschwindigkeitsüberschreitung (18.10.2006)
Absehen vom Fahrverbot eingeschränkt
 


weiter zur Online-Beratung

weiter zum Online-Inkasso



  Statistik:
 
online:  0
heute:  4
gestern:  10
gesamt:  103167
   
Umfrage | Disclaimer | Datenschutz |