Impressum | Sitemap | Login |
DeutschEnglishFrenchRussian
HOMEAKTUELLESDOWNLOADNEWSLETTERKONTAKT

Suche:

Rechtsgebiete
Sonstige Leistungen
Online-Dienste
Kostenrechner (RVG)
Prozessfinanzierung
Prozesskostenhilfe
Rechtschutzversicherung
Korrespondenzgemeinschaft


zur Online-Schadensregulierung

diese Seite wurde erstellt mit fastpublish CMS - Content Management System


Sie befinden sich hier : Kosten & Gebühren » Rechtschutzversicherung

Rechtschutzversicherung

ohne Kostenrisiko zu Ihrem guten Recht




Eine wahre Begebenheit: Anlässlich der mündlichen Verhandlung in einem Zivilprozess äußerte der Geschäftsführer des beklagten Handwerksunternehmens auf die absehbar erfolgreiche Kostenvorschussklage auf Ersatz der Mängelbeseitigungskosten durch den Auftraggeber: es sei ja nur dem Übel Rechtsschutzversicherung zu verdanken, dass sich der Mittelstand teuren Rechtsstreitigkeiten ausgeliefert sehe und hieran langsam aber sicher zu Grunde gehe". Er musste sich daraufhin mit Vehemenz vom Präsidenten des Landgerichts vorhalten lassen: "auch ich habe eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen und es ist ein Segen, dass es eine solche Einrichtung gibt, damit Recht auch Recht bleiben kann".

Die Aussage trifft den Nagel auf den Kopf. Mit einer Rechtsschutzversicherungspolice im Rücken können Sie Ihr gutes Recht völlig risikofrei von der außergerichtlichen Tätigkeit bis in die letzte Instanz verfolgen.

Nicht auf allen Gebieten aber doch in zahlreichen Konfliktfällen des täglichen Lebens nimmt Ihnen die Rechtsschutzversicherung das eigene sowie im Prozess ebenso das Risiko auf Erstattung der Prozesskosten Ihres Gegners ab. Damit sind Sie in der Regel immer auf der sicheren Seite wenn es darum geht, Ihr gutes Recht zu bekommen.


Bei den angebotenen Policen wird im Allgemeinen zwischen Verkehrsrechtsschutz, Rechtsschutz für Privatpersonen sowie Rechtsschutz für Selbständige unterschieden. Letztere Varianten beinhalten ein ganzes Bündel an Versicherungsleistungen, z.B. bei der Police für Selbständige neben Verkehrsrechtsschutz auch Versicherungsschutz für arbeitsrechtliche und private Belange. Unter anderem die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.

Achtung: Die Abwehr von Schadensersatzansprüchen ist leider in keiner Variante Bestandteil der Versicherungsleistung.

Weiterhin existieren objektbezogene Versicherungspolicen, z.B. für Miet und Eigentumswohnungen und/oder bei Auseinandersetzungen im Wohnungseigentumsrecht.

Zu beachten ist, dass die allermeisten Policen nach Abschluss eine sogenannte Sperrfrist von 3 Monaten beinhalten. Das bedeutet, dass der Versicherungsschutz erst dann zur Verfügung gestellt wird, wenn das den Versicherungsschutz auslösende Ereignis 3 Monate nach Vertragsabschluss eingetreten ist.


Gerne geben wir Ihnen Ratschläge und Tipps zum Abschluss der für Sie passenden Rechtsschutzversicherungspolice.








Letztes Update 01.12.2006 | Copyright© Rechtsanwaelte Mayer 2007 | Seite drucken: Rechtschutzversicherung | Seite einem Freund senden: Rechtschutzversicherung


Aktuelles
mayer Rechtsanwälte mit neuem Internetauftritt (21.05.2018)
dank fastpublish CMS jetzt noch leistungsfähiger
 
Neue Düsseldorfer Tabelle - Stand 01. Januar 2011 (25.02.2011)
Unterhaltsbedarfssätze zum 01.01.2011 modifiziert
 
Keine Zahlungspflicht bei Nutzung dubioser Internetangebote (23.02.2011)
AG München entschärft Internet-Vertragsfallen unseriöser Anbieter
 
Rechtsstaatsprinzip verpflichtet die Instanzgerichte zur Parteivernehmung und Parteianhörung (23.02.2011)
zum Beschluss des BAG vom 22.05.2007 - 3 AZN 1155/06
 
BGH verpflichtet Telefongesellschaften zur Auskunft gegenüber Verbrauchern bei unverlangt zugesandten Werbe-SMS (23.02.2011)
zum Urteil des BGH vom 19.07.2007 - I ZR 191/04
 
Alkoholverbot für Fahranfänger und Fahranfängerinnen (23.02.2011)
Aktuelle Gesetzgebung - der neue § 24c StVG: sein Inhalt und die Rechtsfolgen bei Verstößen
 
Kündigung des Mietverhältnisses nach Falschberatung durch den Mieterschutzverein rechtmäßig (23.02.2011)
zum BGH Urteil vom 25.10.2006 - VIII ZR 102/06
 
Mietminderungs-Tabelle bei Wohnraummängeln (23.02.2011)
Richtwerte zur Mietzinsminderung bei Gebrauchsbeeinträchtigungen der Mietsache
 
Keine Pflicht zu Schönheitsreparaturen bei Auszug: isolierte Endrenovierungsklausel unwirksam (23.02.2011)
zum Urteil des BGH vom 12.09.2007 - VIII ZR 316/06
 
Pflichtangaben in E-MAILS (23.02.2011)
Unser Leitfaden für Gewerbetreibende - neu zu beachtende Formvorschriften
 
Aufsichtsratmitglied darf AG nicht entgeltlich beraten (23.02.2011)
zum BGH Urteil vom 20.11.2006 - II ZR 279/05
 
Testamentsgestaltung zur Umgehung des Pflichtteils (23.02.2011)
Der vergiftete Pflichtteilsanspruch durch taktische letztwillige Verfügungen - zum Beschluß des OLG Hamm vom 11.01.2005 - 15 W 391/03
 
Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer verfassungswidrig (23.02.2011)
zum Beschluss des BVerfG vom 31.01.2007 - 1 BvL 10/02
 
Unterhaltspflicht bei Aufnahme selbständiger Tätigkeit (23.02.2011)
Berufung auf Leistungsunfähigkeit eingeschränkt
 
Arbeitgeberpflichten nach AGG (23.02.2011)
Leitfaden - was Arbeitgeber nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz beachten müssen
 
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) (23.02.2011)
Schadensersatzpflicht bei diskriminierender Stellenausschreibung
 
Vergütungspflicht bei einem Praktikum (23.02.2011)
Unser Leitfaden "Praktika" - was Praktikanten und Arbeitgeber wissen sollten
 
Bussgeldkatalog (11.06.2007)
Kurzübersicht der Rechtsfolgen bei Verkehrsverstößen - Bussgeld, Punkte und Fahrverbot
 
Vorsatzannahme bei Geschwindigkeitsüberschreitung (18.10.2006)
Absehen vom Fahrverbot eingeschränkt
 


weiter zur Online-Beratung

weiter zum Online-Inkasso



  Statistik:
 
online:  0
heute:  25
gestern:  15
gesamt:  112143
   
Umfrage | Disclaimer | Datenschutz |